Neu

Garden Of Delight - Dawn (rediscovered 2013) CD

Artikel-Nr.: 4042564139334

Auf Lager
Lieferzeit: innerhalb 2-3 Tagen

8,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 0,1 kg


Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, DHL EU, Schweiz und Lichtenstein, DHL Europa, DHL Welt, Versandpauschale innerhalb von Deutschland, Jurten Versand per Spedition innerhalb von Deutschland, DHL Päckchen EU

"Garden Of Delight - Dawn (rediscovered 2013)"

DAWN gilt als kommerziell erfolgreichstes Album der Band und übertrifft selbst die kühnsten Erwartungen, die man im Vorfeld der Veröffentlichung hatte. Von der ersten Minute an schwört man eine düstere, unheilvolle Atmosphäre herauf. Bereits das Coverfoto, ein in rote Flammen getauchter Schamane - mit Hörnern besetzt - ,entführt den Hörer in eine okkulte Welt aus Schamanentum und Magie. Der Opener HIGH EMPRESS beschäftigt sich eingehend mit dem Okkultisten Aleister Crowley, der von 1875 - 1947 lebte, und als dämonischer Liebhaber bei Frauen bekannt wurde. Jedoch trieb ihn der Glaube ein Medium zu sein, dazu Sexorgien, Selbstverstümmelungen, Tieropfer und Drogenmissbräuche durchzuführen. Durchaus kritisch betrachtet der Sänger diese seltsame Persönlichkeit des Okkultismus. Ab dem zweiten Song SILENT MOMENTS wird es richtig düster. Es entsteht, durch eine immer wieder kehrende Tonfolge und die sehr getragene dunkle Stimme des Sängers, eine in sich ruhige, melancholisch - düstere Stimmung, die von diesen bedrohlich wirkenden Tonfolgen durchbrochen wird, und den Zuhörer aus der Ruhe des Songs herauszureißen versucht - ja sogar richtige Angst macht. Garden of Delight lässt uns träumen von Gefilden, in denen die Götter beheimatet sind. Der fünfte Song CEREMONY entstammt einer schamanischen Überlieferung aus Nordamerika, bezieht sich aber auf die Ur-Schamanen in Ostasien. Sie sind in der Lage von einer Existenzebene in eine andere zu gleiten. Der sechste Titelsong DAWN besteht aus zwei Teilen At the Gates of Dawn und Gothic Prayer. At the Gates of Dawn ist ein sehr interpretierbarer Song, über die Suche nach Halt in einer völlig orientierungslosen Welt. Den einzigen Halt bietet sich am Tor der Morgenröte, deren Schatten den Suchenden begleiten wird. Der zweite Teil des Songs Gothic Prayer bestimmt den Engel des Todes als Wächter der Angst, der den Betenden des Lebens und Haltes berauben soll. Mit den beiden wunderschönen letzten Tracks FALLEN ANGELS und YOU HAVE BEEN HERE BEFORE geht es um Verlust und Trauer. and when the angel sing it's saddest song, you have been here before. Danach fällt akustisch, wie symbolisch eine Pforte zu, kehrt der Hörer in seine Realität zurück - wirklich?


Tracks:
1. High empress
2. Silent moments
3. Eternal sleep
4. Exorial
5. Ceremony
6. Dawn
7. Fallen angels
8. You have been here before

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: 2020, August, Schamanisch, Schamanismus