Drucken

Kehlkopfgesang - Höömij

Kehlkopfgesang - Höömij

Kehlkopfgesang - Höömij
traditionelle Höömij Musik aus der Mongolei

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

CD: Hosoo (Dangaa Khosbayar): Höömijn Domog

Artikel-Nr.: 800202

12,80 € *
Alter Preis 20,00 €
Sie sparen 7,20 €
Auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar
Versandgewicht: 0,1 kg

CD: Hosoo (Dangaa Khosbayar): TransMongolia

Artikel-Nr.: 800204

15,90 € *
Alter Preis 20,00 €
Sie sparen 4,10 €
Auf Lager
Versandgewicht: 0,1 kg

Neu CD: Ya. Munkhzaya: Divine Melodies of Morin Khuur

Artikel-Nr.: 800210-1

19,80 € *
Versandgewicht: 0,3 kg

CD: Hosoo & TransMongolia: Das Wesentliche

Artikel-Nr.: 801202

19,80 € *
Alter Preis 20,00 €
Sie sparen 0,20 €
Auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar
Versandgewicht: 0,11 kg

CD: Hosoo (Dangaa Khosbayar)/ TransMongolia: Gesang des Himmels

Artikel-Nr.: 800203

15,90 € *
Alter Preis 20,00 €
Sie sparen 4,10 €
Auf Lager
Versandgewicht: 0,1 kg

CD: Hosoo (Dangaa Khosbayar)/ TransMongolia: Memories of my Homeland

Artikel-Nr.: 801200

15,90 € *
Alter Preis 20,00 €
Sie sparen 4,10 €
Auf Lager
Versandgewicht: 0,2 kg

CD: Khukh Mongol BEST OF - Folk Art Ensemble

Artikel-Nr.: 4280000191243

16,80 € *
Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar
Versandgewicht: 0,1 kg

Neu HUUN HUUR TU Vinyl Edition: 60 horses in my herd

Artikel-Nr.: 4006180433818

25,00 € *
Auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar
Versandgewicht: 0,4 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Egschiglen

The band Egschiglen ("Beautiful melody") was founded in 1991 by master students of the conservatory of Ulaanbaatar. Still today 4 founding members are the heart of the group. From the very beginning, the musicians are focusing on contemporary music of Mongolia and searching systematically for the sound dimensions of this repertory with their traditional instruments and the central asian vocal technics. The music of a country is formed by its landscape and the way of life of its people. Mongolia, in the heart of Asia, is a vast country, roughly five times the size of Germany. Endless graslands in the south envelope into the barren beauty of the Gobi desert. From the snow-covered Altai and Changaj mountains clear rivers run through forests and flatlands. A large part of the more than 2 million Mongolians still live as nomads to this very day, in harmony and rhythm with nature, and together with their "five jewels": horses, camels, cattle, sheep and goats. The music of the Mongolians breathes the freedom and power of the simple way of life close to the nature. Magnificant lucidity - is the fruit of years of research and travel between the conservatory of Ulaan Baatar, capital of Mongolia, and Röthenbach a. d. Pegnitz, small village in Germany. In this most southern German area of Franconia, the Egschiglen musicians regularly erected their traditional yurts to be nearer to European concert halls. What a distance they have covered since 1991 when the group, firmly rooted in tradition, was founded by a handfull students with commited contemporary attitudes! Their first performances were modern Mongolian compositions written by fellow compatriots of the Soviet school. Their sucesses in the West were few due to audiences mostly accustomed to traditional folk music.

Hosoo (Dangaa Khosbayar) & Transmongolia

Die Musik von Hosoo (Dangaa Khosbayar) und Transmongolia gibt der Natur eine Stimme Mongolei. Das Steppenland in Zentralasien steht für die unberührte Natur, das Nomadenleben, die Jurten aus Filz, die schier endlose Weite der Steppe, die Wüste Gobi, das Altai-Gebirge. Wind weht, Pferdehufe dröhnen und die Steppe erwacht Wie sehr die umherziehende Nomaden, ihre Schafherden, die Pferde und Kamele, die Winde und Wolken, die Berge und Gräser mit Musik und Gesang verbunden sind, zeigt uns Hosoo Transmongolia auf sehr lebendiger Art und Weise. Denn Musik ist dort noch Teil des Lebens und Ausdruck freudvoll - ehrerbietiger Lebensfreude. Eine musikalische Reise ins unendlich weite Grasland, wo Mensch und Kamel miteinender weinen. In der Mongolei entwickelte sich Höömii im Laufe der Jahrhunderte aus der innigen Naturverbundenheit der Nomaden. Die Tiere, und da vor allem die Kamele und Pferde, die Flüsse und Berge, die Winde der Steppen und Wüsten werden vom Höömii-Sänger besungen und nachgeahmt. So entsteht ein wirkliches Singen mit und in der Natur Hosoo Transmongolia gibt der Natur eine Stimme und bringt die Weiten der Steppe in den Konzertsaal.